Direkt zur Hauptnavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß.

Aus- und Weiterbildung

Die aktuellen Auszubildendenzahlen für das Bäckerhandwerk spiegeln deutlich die Herausforderungen für das Bäckerhandwerk bei der Nachwuchssuche wider. Im letzten Jahr nahm sowohl der Lehrlingsbestand der Bäckerinnen und Bäcker als auch die Anzahl der Fachverkäuferinnen und Fachverkäufern ab. Insgesamt bot das Bäckerhandwerk 13.411 jungen Menschen einen Ausbildungsplatz.

Vom Lehrling zum Meister

Bild Alternativ Text
Bild Alternativ Text
Bild Alternativ Text
Bild Alternativ Text
Bild Alternativ Text
Bild Alternativ Text
Bild Alternativ Text

Lehrberuf Bäcker/in

Der Ausbildungsberuf Bäcker/in musste in diesem Jahr erneut einen Rückgang hinnehmen. Im Jahr 2020 verloren die Bäcker/innen 7,8 % und pendelten sich bei 5.152 ein. Das entspricht 435 Lehrlingen weniger als noch im Vorjahr. Die Zahlen bei den männlichen Auszubildenden fielen um 9,2% auf 3.973. Die weiblichen Auszubildenden gingen ebenfalls um 2,7% (1.179) zurück. Neu abgeschlossen wurden 2.001 Ausbildungsverträge, 7,7% weniger als noch im Vorjahr. Die Zahl der vorzeitig aufgelösten Verträge ist im Vergleich zum Vorjahr um 22,1% auf 938 gefallen. Es ist anzumerken, dass der Anteil an den gesamten Bäckerlehrlingen von 21,6% (2019) auf 18,2% (2020) ebenfalls gefallen ist.

Lehrberuf Fachverkäufer/in

Im Ausbildungsberuf Bäckerei-Fachverkäufer/in ist zum elften Mal in Folge eine Abnahme der Ausbildungsverhältnisse zu verzeichnen. Im Jahr 2020 gab es somit 8.123 Auszubildende zum/zur Bäckerei-Fachverkäufer/in. Dies bedeutet einen Rückgang von 10,3% bzw. 929 Lehrlingen im Vergleich zum Jahr 2019. Die Zahl der männlichen Auszubildenden stieg um 3,6 % auf 1.556 an. Die Zahl der weiblichen Auszubildenden dagegen sank um 13,0% (6.567). Die Zahl der neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge fiel erneut um 15,1 % auf 3.125. Mit 1.898 vorzeitig aufgelösten Verträgen fiel der Wert im Vergleich zum Vorjahr um 16,4%. Der Anteil an den gesamten Lehrlingen im Bereich Bäckereifachverkäufer/in ist von 25,1% (2019) auf 23,4% (2020) gefallen.

Die Entwicklung der Ausbildungsstätten

Die Zahl der Ausbildungsstätten im Beruf Bäcker/-in betrug zum 31. Dezember 2020 insgesamt 2.856 (Vorjahr: 3.093). Davon befinden sich 2.396 in den alten und 460 Betriebe in den neuen Bundesländern. Zum/zur Bäckereifachverkäufer/-in bildeten 2020 insgesamt 3.100 Betriebe aus (Vorjahr:3.347). 2.803 der ausbildenden Betriebe befinden sich in den alten, 297 Betriebe in den neuen Bundesländern.

 

Lehrlingszahlen in Deutschland von 2013 bis 2020

  Einheit 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020
Betriebe1 Anzahl 13.171 12.611 12.155 11.737 11.347 10.925 10.491 10.181
Beschäftigte Anzahl 283.800 277.200 275.200 273.400 273.700 270.400 266.000 255.300
dav. Auszubildende Anzahl 23.067 20.540 18.811 17.874 17.301 16.018 14.773 13.411

Quelle: Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks e. V. Berlin, 2021
1Stand: jeweils zum 31.12. (Handwerksrolle)

Exklusiver Service nur für Innungsmitglieder

Exklusiv für unsere Innungsmitglieder bieten wir diese und weitere Statistiken als Download an – loggen Sie sich dazu einfach ein, dann erscheinen an dieser Stelle die Downloads.

 

Sie sind noch kein Mitglied? Dann werden Sie zu einem!