Direkt zur Hauptnavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß.

News

27. Oktober 2023

iba 2023: Erwartungen weit übertroffen

München, 27. Oktober 2023. Die Leitmesse iba 2023 war ein überragender Erfolg: Mit hochkarätig besetzten Wettbewerben, bestens besuchten Impulsvorträgen, Seminaren und Ehrungen wurde der Messestand des Zentralverbandes des Deutschen Bäckerhandwerks zum Besuchermagneten für die nationale und internationale Backbranche.

Auf dem iba-Stand des Zentralverbandes des Deutschen Bäckerhandwerks ging es an den vergangenen Tagen hoch her: Die Meisterschaften in den Schaubackstuben zogen täglich tausende Besucher in ihren Bann. Beim iba UIBC CUP of Bakers, bei dem Teams aus zwölf Ländern gegeneinander antraten, setzte sich China knapp gegen Südkorea und Deutschland durch. Das deutsche Team überzeugte dabei mit dem besten Schaustück und landete in der Gesamtbewertung auf dem dritten Platz.

Am Mittwoch, dem „Tag der Bäcker“, drehte sich alles um die kleinen, mittelständischen Bäckereibetriebe. An diesem Tag erhielten 47 Bäckereien aufgrund ihrer herausragenden Bewertungen bei den Brotprüfungen des Deutschen Brotinstituts den Bundesehrenpreis. Zudem kämpften am Mittwoch vier Teams bei den Deutschen Meisterschaften der Bäckermeister um den Titel und um den Einzug in die Bäckernationalmannschaft. Das Sieger-Duo Lea Wagner und Johanna Lenhardt aus Bayern überzeugte unter anderem in den Kategorien Hefefeinteig, Plunder- / Blätterteig und Kleingebäcke.

„Nach einer langen coronabedingten Pause bot die iba 2023 der Bäckerfamilie endlich wieder Gelegenheit, zusammenzukommen und sich auszutauschen und wurde dabei zum überragenden Erfolg. Den Messebesuchern wurden neben vielen Innovationen und Trends vor allem Handwerkskunst auf höchstem Niveau geboten. Einmal mehr hat das Bäckerhandwerk gezeigt, wie innovativ, kreativ und vielfältig es ist“, resümiert Michael Wippler, Präsident des Zentralverbands des Deutschen Bäckerhandwerks, für den die Messe gleichzeitig die letzte in dieser Funktion war.

Vor allem das Thema Ausbildung stand beim Messeauftritt des Zentralverbandes im Fokus: Besucher konnten sich unter anderem über die Azubi-App, die Kampagne „Back dir deine Zukunft“ und über die Angebote der Bäckerfachschulen informieren. In einem Ausbildungstalk wurden über die Zukunft der Ausbildung diskutiert und zahlreiche Berufsschulklassen am Stand begrüßt. Die BackStage young talent days begeisterten 16 Azubis mit spannenden Tagen, in denen sie Kontakte knüpfen, Wissen vertiefen und sich einem spannenden Wettbewerb stellen konnten.  

Im beliebten iba.Forum fanden neben den Siegerehrungen zahlreiche wissenswerte Vorträge statt, unter anderem zum Thema Langzeitführung, Aktuelle Snack-Trends und Welternährung. Stimmungsvoll war auch das Konzert der Bäckersänger, die bereits zur Messeeröffnung in München ihr Talent unter Beweis stellten.

Ein weiterer Höhepunkt bot sich den Besuchern am letzten Messetag: Beim iba UIBC CUP of Confectioners kreierten die Konditoren aus Taiwan, Deutschland, Südkorea und Norwegen atemberaubende Kunstwerke. Den Titel holte letztendlich das Team aus Südkorea.

Die Messe zählte 1.073 Aussteller aus 46 Ländern und 57.000 Besucher aus 150 Ländern. Der Zentralverband dankt den Förderern der Nachwuchskampagne backaldrin Vertriebsgesellschaft GmbH, Ireks GmbH, Martin Braun Backmittel und Essenzen KG, Lesaffre Deutschland GmbH und DEBAG Deutsche Backofenbau GmbH. Dank gilt auch dem Museum Brot und Kunst, dem Deutschen Brotinstitut, den Sponsoren Bäko, Bongard, Debag, Diosna, Fritsch, Hobart, Meister Kaffee, pfersich, Selmi Partner und VMI sowie der Messegesellschaft GHM für die professionelle Ausrichtung der iba 2023. 

Die Bäckerbranche freut sich schon jetzt auf die nächste iba, die vom 18. bis 22. Mai 2025 in Düsseldorf stattfinden wird.

 

Pressekontakt:

Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks e.V.
Susan Hasse
Tel: (030) 20 64 55-42
E-Mail: presse@baeckerhandwerk.de
Internet: www.baeckerhandwerk.de