Direkt zur Hauptnavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß.

News

05. August 2003

Werbegemeinschaft greift Diskussion zur Handwerksordnung mit aktueller Anzeigenkampagne auf: "Ohne Bäckermeister fehlt dir was!"

Bad Honnef, 05. August 2003. Mitte September wird im Deutschen Bundestag darüber entschieden werden, ob das Bäckerhandwerk aus der Meisterpflicht entlassen werden wird.
Die Werbegemeinschaft des Deutschen Bäckerhandwerks hat daher kurzfristig entschieden, die aktuelle Diskussion mit einer Anzeigenkampagne aufzugreifen, die unser politisches Anliegen mit einer Sympathiewerbung für das Bäckerhandwerk verbindet.

 

 "Mit dem Motiv der Anzeige kommt unser Bäckerhandwerk als ein Handwerk ins Gespräch, das sich auf sympathische und offene Weise für den Erhalt von Qualität, Vielfalt und qualifizierter Ausbildung einsetzt", so Peter Becker, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Bäckerhandwerks.

Die Anzeigenkampagne startet am 10.08. mit einer Anzeige in der "Bild am Sonntag" und endet am 25.08. mit einer Anzeige in der "Bild". Weitere Anzeigen wurden im "Stern" und in den Zeitschriften "Super Illu" und "Super-TV" gebucht. Mit den insgesamt 10 Anzeigenschaltungen werden insgesamt über 90 Millionen Leser-Kontakte erzielt. Durch die Auswahl der Medien werden auch während der Ferienzeit Kontakte zu urlaubenden Lesern gesichert, da vor allem die "Bild" und die "BamS" europaweit zu kaufen sind.

Das Motiv wird als Druckvorlage ab 07. August zum Download unter www.baeckerhandwerk.de angeboten. So können interessierte Innungen und Betriebe das Motiv z.B. als Flugblatt verwenden, um so auch vor Ort zu der Kampagne beitragen zu können. Betrieben ohne Internetzugang können auch CD-Roms mit den Druckdaten zugeschickt werden. Der zentrale Druck von Plakaten oder Flugblättern ist aufgrund der kurzfristigen Umsetzung organisatorisch nicht möglich.  Weitere Fragen beantwortet die Werbegemeinschaft unter 02224/7704-0 oder unter wg@baeckerhandwerk.de.


Pressekontakt:
Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks e.V.
Daniela Kinkel, Andrea Knaden
Telefon: 02224/7704-32
E-Mail: wg@baeckerhandwerk.de

Pressekontakt:

Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks e.V.
E-Mail: presse@baeckerhandwerk.de
Internet: www.baeckerhandwerk.de